„Groupe Acrobatique de Tanger“

Im Zuge des Musikunterrichts besuchten einige Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am Abend des 9. 5. die Vorstellung „Halka“ der „Groupe Acrobatique de Tanger“ im Festspielhaus St. Pölten.

Die 14 Artistinnen und Artisten führten bei ihrem Auftritt die traditionelle, marokkanische Akrobatik fort und repräsentierten mit ihrer Darstellung die Geschichte Marokkos. Dabei erzählten sie dem Publikum humorvoll von ihrer Freiheit und wie sie die kulturellen und gesellschaftlichen Grenzen überwinden. Nicht mit Text, sondern mit fließenden Bewegungen und traditioneller, selbstgespielter Musik umrahmten sie den historischen Kontext. Zur musikalischen Gestaltung verwendeten sie die heimischen Instrumente Letar und Ribab, zwei marokkanische Saiteninstrumente, sowie die Djefna, die im Alltag zum Wäschewaschen verwendet wird, bei Festen jedoch als akustisches Instrument, wie sie es auch in ihrer Vorführung präsentierten. Besonders in Erinnerungen blieb die einstudierte Choreografie, bei der sie durch die Luft flogen und durch anspruchsvolle Hebefiguren und beeindruckende Menschenpyramiden ihr Können bewiesen.

acrobatique de tanger vorschau.jpg