Bronze glänzt wie Gold

Unsere Oberstufenmädchenmannschaft verabschiedet sich mit einer überzeugenden Leistung beim Landesfinale in Zwettl. Den verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfall von Sophia Novohradsky und Anja Sterkl machten die einspringenden Mädchen der U17 Mannschaft eindrucksvoll wett.

Hanna Friewald und Anna Hofstadler überzeugten am Netz, Antonia Stöckl und Valentina Suppan ermöglichten durch präzise Aufspiele viele schöne Angriffspunkte.
Im ersten Match gegen Deutsch-Wagram war leider nicht viel zu holen. Zwei Vereinsspielerinnen brachten beachtliche Serviceserien durch und ließen uns nicht ins Spiel kommen. Im zweiten Satz konnten wir bis zum Schluss auf Augenhöhe mitspielen, hatten am Ende leider nicht das nötige Glück, um einen Entscheidungssatz zu erzwingen.
Das kleine Finale gegen die Tourismusschule Semmering verlief über zwei Sätze sehr ausgeglichen. Im Entscheidungssatz verloren die Mädls vom Semmering komplett den Faden und unser Team spielte groß auf.
Mit sehenswerten Punktschlägen und einigen gelungenen Blocks ging der dritte Satz ganz klar an Lilienfeld. 

Auf einen dritten Platz von insgesamt 7 Mannschaften können wir sehr stolz sein. Die ersten beiden Plätze belegen Mannschaften, die mit jeweils zwei Vereinsspielerinnen antreten konnten. Bronze glänzt wie Gold!

IMG_1550.JPG

Herzliche Gratulation der Oberstufenmädchenmannschaft: Tanja Feldhaas, Katharina Hirtl, Anja Sterkl (alle 8R), Astrid Heindl, Lisa-Martina Köberl, Sophia Novohradsky (alle 8GR), Larissa Eder (7R), Antonia Stöckl, Valentina Suppan, Anna Hofstadler (alle 6R) und Hanna Friewald (6GR).

Mädls ich bin wahnsinnig stolz auf euch!
Mag. Jutta Schmutzer