Landesmeistertitel in Leichtathletik

Dass an unserem Gymnasium nicht nur Basketball und Volleyball gespielt wird konnte am 30.5. 2017 bei den Niederösterreichischen Schulmeisterschaften für Leichtathletik nachdrücklich bewiesen werden. Mit insgesamt fünf Teams hatte sich unsere Schule für dieses Finale qualifiziert. Bei brütender Sommerhitze konnten bei Sprint, Staffel, Weitsprung, Schlagball und Kugelstoßen tolle Bestleistungen erzielt werden. 

Die OberstufenschülerInnen traten zudem noch im Hochsprung und beim 800 m-Lauf an.

Die herausragende Leistung boten dabei die Schüler der Altersstufe C (13-14 Jahre). Da zwei der besten Burschen verletzungs- und schularbeitsbedingt nicht mitfahren konnten rechnete die mit Reservisten aufgefüllte Mannschaft eigentlich nicht mit einem Sieg. Doch im Wettkampf wuchsen die meisten über sich hinaus und schließlich gewann das Team mit über 300 Punkten Vorsprung souverän den Landesmeistertitel. Das ist umso bemerkenswerter da sie sich gegen Schulen mit Schwerpunkt Leichtathletik durchsetzen konnten. Ein großes Pech für die Sieger ist, dass man in dieser Klasse nur alle zwei Jahre zu den Bundesmeisterschaften fahren darf. Und heuer ist eben so ein verflixtes Zwischenjahr. Die Freude bei Schülern und Lehrern war dennoch sehr groß.

Bei den Burschen D (11-12-jährige) erreichte Constantin Urfahrer den ausgezeichneten zweiten Platz in der Einzelwertung. Bei den siegreichen C-Burschen erzielten Florian Keiblinger und Patrick Finger die Plätze 2 und 3.

Eine außergewöhnliche Leistung bot auch Koray Umucu der in seinem 800m-Lauf den hervorragenden zweiten Platz belegte. Barbara Kendler wurde in ihrem Lauf Dritte.

Damit haben wir im heurigen Schuljahr in drei Disziplinen(Basketball, Volleyball, Leichtathletik) Landesmeistertitel errungen. Für eine kleine Schule ohne sportlichem Schwerpunkt ist das in Niederösterreich sicher einzigartig.