Schwimmwoche der 2A und 2B

Auch dieses Jahr fuhren die 2. Klassen wieder auf Schwimmwoche. In Oberndorf an der Melk stand ihnen dazu ein eigenes Schwimmbad zu Verfügung. Viele begeisterte Schwimmerinnen und Schwimmer hatten die Gelegenheit, den Allroundschein zu machen. Die Begleitlehrer Prof. Königsberger, Prof. Müller und Prof. Fugger unterstützten die Schüler, den Schein zu meistern.

Die Kinder konnten sich in dieser Woche richtig austoben und lernten neue Schwimmarten kennen. Zu rutschen und mit Hilfe des Trampolins Kunststücke zu üben, machte ihnen außerdem großen Spaß.
Gemütliche Zimmer und ein großer Garten mit einem Tennisplatz, Schaukeln, Trampolins, usw. am Lindenhof in Kirnberg waren danach optimal, um mit Schülern zu spielen oder einfach nur zu entspannen.
Am Abend hatten sie noch den Luxus zu kegeln und in der Tennishalle zu spielen.

Auch kulinarisch blieben keine Wünsche offen, vom Vegetarischen bis zu Fleischspeisen war alles dabei. Die 35 Schülerinnen und Schüler genossen die Woche und auch ihre Begleitlehrer hatten großen Spaß. (Schülerbericht Marie Schwarzenecker, 2A)

 

Am 2. Mai fing die Schwimmwoche an,
vorher standen 100 Whatsapps am Standardplan.
In Kirnberg war unser Hotel,
die Zeit dort verging immer sehr schnell.
In Oberndorf eilten wir schwimmen,
dort konnte man auch Rutschen erklimmen.
Es gab Gruppen von eins bis drei,
in ersten waren nur die besten dabei.
Den Zweiten ging es auch ganz gut,
keiner von ihnen hatte Übermut.
Die Dritten mühten sich etwas ab,
jedoch machte keiner von ihnen schlapp.
Rücken-, Kraul- und Brustschwimmen lernten wir,
die Ersten lernten noch Delphin, die Nummer vier.
Die Zeit bis Freitag verging wie im Nu,
zu Hause kam dann erst die Müdigkeit hinzu.

Unsere Schwimmwoche war sehr schön,
ich denk immer daran, wenn wir schwimmen gehen.

 (Gedicht von Julia Weissenböck, 2A)

 

Bilder gibt's in unserer Galerie!