Skiwoche in Zell am See

Auch heuer fuhren die 4. Klassen wieder voll freudiger Erwartung auf eine lustige und schneereiche Skiwoche nach Zell am See.

Am Sonntag war es endlich soweit. Koffer und Schi wurden in die Busse geladen und los ging es. Nach fünfstündiger Fahrt kamen alle erschöpft im Jugendhotel "Club Kitzsteinhorn" an. Die anfängliche Müdigkeit war nach den ersten Erkundungen des Quartiers sofort wieder verflogen. Alle Erwartungen waren übertroffen. Vom Beachvolleyballplatz bis zur Boulder- und Trampolinhalle blieben keine Wünsche offen.

Am folgenden Morgen starteten manche Schüler mit ihren Schiern zur Piste. Andere erweiterten ihr Können beim Eislaufen. Traumhaftes Wetter, an den meisten Tagen, setzte der Woche die Kirsche auf.

Zum Glück kamen fast alle ohne Verletzung wieder zurück in die Unterkunft.

Auch die Alternativgruppe kam nicht zu kurz und erlebte vom Langlaufen bis zum Schwimmen im Tauern Spa oder Schneeschuhwandern im Sonnenschein alles.

Jeden Abend durften die Schülerinnen und Schüler die modern ausgestatteten Sporteinrichtungen nutzen. Große Highlights waren natürlich auch dieses Jahr wieder die Aufgaben, die jeder Lehrer bekam, nachdem er ein Spiel verloren hatte. Am Morgen begegneten uns so Römer, Hähne, Blinde und singende Physiklehrer.

Leider ist die Zeit sehr schnell verflogen und im Nu war die Schiwoche wieder vorbei. Auch wenn sich ein paar von uns am letzten Tag beim Rodeln verirrt haben, sind wir doch alle wieder heil nach Hause gekommen. Wir alle haben in diesen Tagen sehr viel gelacht und auch einiges gelernt. Diese Woche wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

 

(Marie Schwarzenecker, 4r1 & Pia Turon, 4gr)

Bildergalerie